Kindertagesstätte St. Johannes Spelle

Ansprechpartnerin und Leitung: Elena Haffke

 

Johannesstr. 11
48480 Spelle
Tel.: 05977 - 8390
Fax: 05977 - 20 42 34
E-Mail: info@stjohannes-kita.de

 
 

Öffnungszeiten

Kindergarten Regelöffnungszeiten:
Montag- Freitag                08.00 - 13.00 Uhr
Ganztagsgruppe (mo-fr):   08.00 - 16.00 Uhr 

Kindergarten Sonderöffnungszeiten:
7:30 - 8:00 Uhr
13:00 - 14:00 Uhr (mit Mittagessen)
16:00 - 16:30 Uhr

Krippe Regelöffnungszeiten:
Montag- Freitag:     8.00 - 13.00 Uhr
In dieser 5- Stunden- Betreuung kann auf Wunsch der Eltern ein Mittagessen eingenommen werden.

Krippe Sonderöffnungszeiten:
Montag- Freitag:     07.30 - 08.00 Uhr und 13.00 - 14.00 Uhr

Blick aus dem Gemeindezentrum Arche auf die Räume der Kita Eingangsbereich/Vorhalle der Kita Spelle Weidenkirche auf dem Spielplatz der Kita für religiöse Bildung u. Erfahrungen Fußballtore auf dem Spielplatz der Kita Spelle

Wir über uns

Der St. Johannes Kindergarten ist eine Kindertagesstätte in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde.

Unser Kindergarten ist ein Lebens- und Entwicklungsraum für viele Kinder mit einer Vielfältigkeit an Räumen, Spielangeboten und Erzieherpersönlichkeiten. Es gibt sowohl zahlreiche Möglichkeiten zu Bewegungs-Aktivitäten als auch zur Ruhe und Entspannung.

Für die Natur- und die erweiterte Lebensraumerfahrung steht uns ein weitläufiges Außengelände mit einer Vielzahl an Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wir arbeiten in festen Gruppen, um eine positive Entwicklung vom ICH als Grundlage zum DU als Gemeinschaft zu erleben. Hierbei bestimmen klare Strukturen und immerwiederkehrende Abläufe den Tagesablauf. Sie geben den Kindern ein Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit. Ebenfalls gehört zum Selbstverständnis unseres Hauses, dass wir grundsätzlich für alle Kinder offen sind, egal welcher Volkszugehörigkeit, Staatsangehörigkeit, Konfession oder sozialer Schicht sie angehören.

Die Einrichtung besteht aus vier Kindergartengruppen und einer Krippengruppe. Zwei Regelgruppen können je 25 Kinder aufnehmen und werden von zwei Erzieherinnen betreut und begleitet.

In den Integrationsgruppen sind jeweils18 Kinder, wovon vier Kinder den Anspruchauf sonderpädagogischen Förderbedarf bekommen können. Gründe hierfür können unter anderem: Behinderung, Sprachauffälligkeiten oder sonstige Beeinträchtigungenn sein. In diesen Gruppen arbeitet zusätzlich zu den beiden Erzieherinnen eine Heilpädagogin. Die Einrichtung hat diese Öffnung der Integrationsgruppe als Bereicherung in allen Belangen erfahren.

In der Krippengruppe (Storchennest) können 15 Kinder aufgenommen werden. Diese werden von zwei Erzieherinnen und einer Unterstützungskraft betreut und begleitet.